Aktivitäten 2014

30. November 2014

Für eine offene Schweiz – Nein zu Ecopop

Die Grünen lehnen die Ecopop-Initiative ab, da sie zur Lösung der Umweltprobleme nicht beiträgt und stattdessen die Rechte von Migrantinnen und Migranten untergräbt. Sie haben desalb am 10. Februar 2014 das “Bündnis für eine offene Schweiz – Nein zu Ecopop” ins Leben gerufen.


1. November 2014

Flyer


30. Oktober 2014

Informationsveranstaltung

18.30 Uhr im Reberhaus in Uettligen

Flyer


Neuer Parteipräsident
Thomas Gerber

Thomas Gerber wurde an der MV vom 4.3.14 einstimmig als neuer Parteipräsident gewählt.


Resolution – Öffentlicher Raum und Achtung für alle Menschen – ob jung oder alt!


Mit der Stopp-Fracking-Initiative setzen sich die Grünen gegen Fracking – eine Methode zur Förderung von Erdgas – im Kanton Bern ein. Beim Fracking werden giftige Chemikaliencocktails in den Boden gepresst, um Erdgas und Erdöl zu gewinnen, das in porösem Gestein liegt. Irreparable Verschmutzungen der Böden und des Grundwassers sowie die Verschandelung der Landschaft sind der Preis. Das gilt es zu verhindern. Nicht zuletzt verlängert die Förderung von Erdgas und Erdöl unsere Abhängigkeit von fossilen Ressourcen und torpediert den Klimaschutz.

Unterschriftenbogen


2 x unterschreiben für den Schutz unserer Umwelt und Landschaft
Die Grünen lancieren mit der Stopp-Fracking-Initiative und der Kulturland-Initiative zwei kantonale Volksbegehren, die einen sorgfältigeren Umgang mit Umwelt und Landschaft verankern wollen. Um das rasche Zustandekommen der Initiativen zu sichern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Die Kulturland-Initiative fordert die Erhaltung von genügend landwirtschaftlich nutzbarem Kulturland. Mit dem Schutz des Kulturlandes wird die Zersiedelung gebremst, die lokale Herstellung von Lebensmitteln und die Grundlage für die Erhaltung der Biodiversität gestärkt.

Unterschriftenbogen


Abstimmung vom 9. Februar 2014

Nein zum Ortspolizeireglement