„Faire Steuern – Für Familien“

Die bürgerliche Mehrheit im Grossen Rat hat im März 2010 eine Steuergesetzrevision beschlossen, die zu massiven Ertragsausfällen führt: 203 Mio. im Kanton und 107 Mio. in den Gemeinden. Trotz rabenschwarzen finanzpolitischen Aussichten und warnenden Appellen liessen sich die bürgerlichen Parlamentsmitgliedern nicht von diesem unverantwortbaren Entscheid abhalten.

Die Grünen Kanton Bern haben darum die Initiative „Faire Steuern – Für Familien“ mitlanciert. Damit soll die Steuergesetzrevision auf ein finanz- und sozialpolitisch tragbares Mass beschränkt werden. Gleichzeitig bietet die Initiative die Chance, die ungerechte Pauschalbesteuerung für reiche Ausländerinnen und Ausländer abzuschaffen und den Kinderabzug bei den Steuern von 6300 auf 8000 Franken zu erhöhen.

Unterschriftenbogen

Die Unterschriftensammlung dauerte bis am 30. September 2010