Gemeindewahlen 2013

Grüne Werte bedeuten konstruktive Zusammenarbeit, Transparenz bei politischen Entscheidungen und konsequente Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung.


Für den Gemeinderat kandidieren (GR-Liste 2):

GR Nr. 201
Maria E. Iannino Gerber, 1965, Hinterkappelen, verheiratet
IT- und Wirtschaftsingenieurin FH/STV
Grossrätin, Präsidentin  GEPK Wohlen
Vorstand Gewerbeverein Wohlen
Mitglied Zentralvorstand Swiss Engineering
Stiftungsrätin PK Stiftung Abendrot
persönliche Website

Nachhaltige Entwicklung ist mir wichtig. Damit alle in unserer Gemeinde sich natürlich entfalten und entwickeln können, handle ich nach ökologischen und ethischen Kriterien – und mit Herz.


GR Nr. 202
Elisabeth (Lisa) Dubler, 1995, Uettligen
Möbelschreinerin in Ausbildung
Arbeitsgruppe Jugendarbeit
Trainerin SC-Wohlensee Frauenteam

Ich setze mich ein, für Räume in denen sich alle ohne Konsumzwang und ohne unnötige Regelungen treffen können.


GR Nr. 203
Werner Flückiger
, 1955, Hinterkappelen
Tierarzt, Biologe, Vorstand: Tierärzte für Tierschutz und Dachverband Berner Tierschutzorganisationen, Mitglied Energiekommission Wohlen, Mitglied Tierschutzkommission Kanton Bern, Mitglied Plattform Chappeleleist

Die Ökologie ist Grundsatz und Leitlinie bei allen meinen Entscheiden. Und unsere Gemeinde muss nicht vergrössert, sondern gepflegt werden; von uns, mit uns und für uns.


GR Nr. 204
Thomas Gerber, 1967, Hinterkappelen, verheiratet
Werk- und Schreinermeister, Geschäftsführer einer Schreinerei,
Mitglied Baukommission Wohlen
Mitglied Energiekommission Wohlen
Vorstandsmitglied Agenda 21
Präsident nationale Berufskonferenz  Schreiner

Langfristige Perspektiven anstelle von kurzfristigen Gewinne. Für eine lebenswerte Gemeinde mit hoher Lebensqualität, in der auch auf Minderheiten Rücksicht genommen wird.


GR Nr. 205
Verena Locher, 1962, Hinterkappelen
Kauffrau, Baumschulistin, Mitglied Departementskommission Präsidiales Gemeinde Wohlen, Mitglied Paritätische Einreihungskommission Stadt Bern

Entwicklungen in unserer Gemeinde umsetzen mit geringen Zielkonflikten der Anspruchsgruppen? Aber ja – auf geht‘s.


GR Nr. 206
Andreas Matter, 1953, Innerberg, verheiratet, Softwareingenieur NDS/FH,
Vater von 2 Töchtern, Präsident Energiekommission Wohlen, Präsident Solarkraftwerk Wohlen SOKW, Energiegruppe Grüne Bern und WWF Bern

Wir haben nur eine Erde – es liegt an uns, sie für unsere Kinder zu erhalten!


GR Nr. 207
Klazien Matter-Walstra, 1959, Innerberg,
verheiratet, Mutter von 2 Töchtern,
Senior-Researcher Universität Basel,
Gesundheitssystem- und Krebsforschung, Gesundheitsökonomie

Für eine ausgeglichene, vernünftige Politik, die uns ermöglicht, das Gesunde zu stärken, anstatt sich am Kranken zu bereichern.


Für die Geschäfts- und Ergebnisprüfungskommission kandidieren (GEPK-Liste 2):

GEPK Nr. 201
Maria E. Iannino Gerber
, Hinterkappelen
bisher GEPK-Präsidentin


GEPK Nr. 202
Pia Berla Kläy, 1950, Säriswil
lic.phil.nat. Geografin, Arbeitet im Umweltbereich, Mitglied Agenda 21 Wohlen

Natürliche Vielfalt sowie Eigenart und Schönheit der Landschaft sind Grundlage für unser Wohlbefinden und für eine zukunftsfähige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung.


GEPK Nr. 203
Andreas Matter, Innerberg


GEPK Nr. 204
Peter Raaflaub, 1958, Uettligen, verheiratet, dipl. Architekt ETH/FH sia fsai,
Vater von drei erwachsenen Kindern
selbständiger Architekt, Bauberater Berner Heimatschutz, Mitglied Planungskommission Wohlen

Planen und bauen wir unser Umfeld sozial, umweltgerecht und nachhaltig – auch in Wohlen. Als Stimmbürger sind wir Teil von diesem Prozess.


GEPK Nr. 205
Beat Rihm, 1962, Hinterkappelen, verheiratet
dipl. Kulturingenieur ETH, Vater von zwei Töchtern (12 und 9), Geoinformatiker,  Ingenieur, Ehem. Präsident Kirchgemeinderat St. Mauritius, Bern-Bethlehem, Leiter rituelles Trommeln

Sich wohl fühlen in Wohlen – das soll sowohl für uns wie auch für unsere Nachkommen gelten. Wahre Lebensqualität erreichen wir also nicht mit Verschwendung und ständiger Beschleunigung, sondern… ja wie eigentlich? Das ist eine persönliche und eine politische Frage.